Untersuchung & Vorsorge

Unser Schwerpunkt liegt in der Gesundheitsvorsorge. Wir möchten, dass Ihr Haustier erst gar nicht krank wird.

Durch gezielte Beratung und regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen können schwere Erkrankungen Ihres Tieres, insbesondere im höheren Alter, verhindert oder zumindest abgeschwächt werden.

Um Sie weiter Informieren zu können, stellen wir Ihnen außerdem unsere Medical Infos unter "Infos & Service"zur Verfügung.

Untersuchung & Vorsorge

Unser Schwerpunkt liegt in der Gesundheitsvorsorge. Wir möchten, dass Ihr Haustier erst gar nicht krank wird.

Durch gezielte Beratung und regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen können schwere Erkrankungen Ihres Tieres, insbesondere im höheren Alter, verhindert oder zumindest abgeschwächt werden.

Um Sie weiter Informieren zu können, stellen wir Ihnen außerdem kostenlos unsere Medical Infos zur Verfügung.

Impfungen - Nur das Wichtigste impfen

Wir wollen nur die wichtigsten Impfungen empfehlen, die individuell unterschiedlich sind. Dies gilt in der Kleintiermedizin für Hunde, Katzen, Frettchen und Kaninchen. Dabei müssen bei den einzelnen Tierarten noch unterschiedliche Haltungsbedingungen, mögliche Reisen in Urlaubsländer, Aufenthalte in Tierpensionen und chronisch bestehende Erkrankungen berücksichtigt werden. Damit empfiehlt sich für jedes Tier eine eigene individuelle Impfung, die wir mit Ihnen eingehend besprechen können. Die Impfschemata basieren auf den aktuellen Empfehlungen der heutigen wissenschaftlichen Erkenntnisse. Dabei gilt es, sich auf die wirklich wichtigen Impfungen zu konzentrieren und dafür eher eine hohe Durchimpfung mit wenigen wichtigen Impfungen bei vielen Tieren zu erreichen.

Folgende Impfungen sind dringend zu empfehlen:


  • Hunde: Staupe, Parvovirose, Leprosirose, Hepatitis contagiosa canis, Tollwut
  • Katzen: Katzenseuche, Katzenschnupfen, (Tollwut)
  • Kanninchen: Myxomatose, RHD 1 & 2


  • Weitere mögliche Impfungen, die aber individuell im Einzelgespräch erörtert werden sollten:

    • Zwingerhustenkomplex
    • Leishmaniose
    • Borreliose
    • Leukose
    • Hautpilz

    Chippen / Kennzeichnung - hochwertige Transponder

    Wir verwenden moderne Bio-Tec-Transponder, keine Billigprodukte.

    Seit 1.1.2016 besteht in Hamburg für Hunde ab Vollendung des 6. Lebensmonats eine Chippflicht.

    Für Katzen, die Freilauf haben, ist die elektronische Kennzeichnung nicht Pflicht, aber dennoch sehr empfehlenswert. Der Chip wird per Injektion an der linken Halsseite unter die Haut implantiert. Es gibt viele verschiedene Implantate. Wir verwenden die Implantate mit als Bio-Tec-Transponder. Es handelt sich um einen Mikrochip mit einer gewebefreundlichen Biopolymer-Umhüllung. Diese sind zwar etwas hochpreisiger, aber auch deutlich hochwertiger, als viele andere Billigprodukte.

    Termin online buchen